Skip to main content

Hell Over Halen

Hell Over Halen

Wann

04.05.2023 - 06.05.2023    
Ganzt├Ągig

Wo

Emstek/Halen
Alter Lether Weg, Halen, Niedersachsen, 49865, Oldenburger M├╝nsterland

Veranstaltungstyp

Halen, nicht verwandt oder verschw├Ągert mit Eddie van, sondern ein Ortsteil der norddeutschen Gemeinde Emstek zwischen Cloppenburg und Vechta, war bisher nicht als Pilgerort f├╝r Metalheads und Hardrocker bekannt. Doch nun bereitet sich mit dem vom 04.05.-06.05.2023 stattfindenden HELL OVER HALEN ein waschechtes Heavy-Metal-Festival vor, den Status Quo aufzubrechen. Der eigens hierzu gegr├╝ndete Hell Over Halen e.V. hat sich die F├Ârderung schwermetallischen Kulturgutes auf die Fahnen geschrieben – und selbst der B├╝rgermeister headbangt an vorderster Front mit! Nachdem die urspr├╝nglich noch f├╝r 2022 geplante Erstauflage des Festivals Covid-bedingt auf ein ├╝beraus positiv aufgenommenes, eint├Ągiges „Hell Over Halen – The Awakening“ Open Air mit 11 Bands verk├╝rzt werden musste, sagten sich die Veranstalter:Innen: „Jetzt erst recht!“. Das HELL OVER HALEN 2023 wird mit satten 40 Bands ohne ├ťberschneidungen auf zwei gleich gro├čen B├╝hnen ├╝ber drei Tage stattfinden!

Die Hauptacts des HELL OVER HALEN bieten einen Querschnitt durch die Spielarten harter Musik: Mit Ex-Accept-Reibeisenstimme Udo Dirkschneider und seiner Band U.D.O. konnte man ein Urgestein des deutschen Heavy Metal gewinnen, das Musikgeschichte geschrieben hat. Die finnischen Folk-Metaller von ENSIFERUM mit ihrer Mixtur aus virtuoser Geschwindigkeit und brachialer H├Ąrte bringen es in ihrer Heimat auf zwei Nr.1-Alben. Nicht weniger m├Ąchtig werden die Griechen SUICIDAL ANGELS mit ihrem energiegeladenen Thrash Metal dem Publikum einheizen. Den eher finster veranlagten Besucher:Innen wird von NACHTBLUT ihre ├Ąrztlich verordnete Dosis Dark Metal injiziert. Mittelalterliches zwischen Elektronik, harten Gitarren und Dudels├Ącken offerieren die Veteranen TANZWUT um Frontmann Teufel. Polens hei├čester Export im Bereich des klassisch-epischen Heavy Metal, CRYSTAL VIPER, komplettieren die Riege der Headliner

Weitere best├Ątigte Bands sind:
OST+FRONT, RISE OF KRONOS, MACBETH, AGAINST EVIL, SCEPTOR, THE VERY END, ASENBLUT, STORM SEEKER, NIGHT LASER, SECTOR, RAPTURE, PENTASTONE, LORDS OF SALEM, BATTLESWORD, NO REST FOR JANE, ELVENPATH, MYSTIGMA, HOSTAGE, PERSONA, MAESTROCK SALVATORE, AVATARIA, SAD ELEPHANT, D-WALL, CHAOS PATH, ESTOPLYN

Zus├Ątzlich bietet das HELL OVER HALEN eine Auswahl lokaler und regionaler K├╝nstler:Innen, die gleichberechtigt mit den ├╝berregionalen und internationalen Acts im Billing stehen und f├╝r einige ├ťberraschungen sorgen werden:
MOUNT ATLAS (Retro-Rock), CLEAR SKY NAILSTORM (Thrash Metal), SOUL GRINDER (Death Metal), AEON OF DISEASE (Death Metal), FAT RHINO (Stoner), DE WINNEWUPPS (Plattd├╝├╝tsch-Metal), SAINT LILLY (Heavy Rock), PAPERGRASS (Space Rock) und WILD RIOT (Heavy Metal).

Ingo Lindner, seines Zeichens 1. Vorsitzender des Hell Over Halen e.V., gibt zu Protokoll: „Eines unserer Hauptanliegen war und ist es, lokalen Bands eine Auftrittsm├Âglichkeit zu bieten. Die Band „DE WINNEWUPPS“ hat sogar extra eine „HELL OVER HALEN“-Hymne komponiert und auf ihrem aktuellen Album ver├Âffentlicht. Das ist gro├čartig und macht uns auch etwas stolz.“

Das Angebot f├╝r die anreisenden Rocker:Innen gestaltet sich komfortabel:
Zus├Ątzlich zu den Festivaltickets sind zum Kurs von 15,00 EUR pro Person Camping-Tickets erh├Ąltlich, so dass man direkt am Fahrzeug das Zelt aufschlagen kann. Auf das leibliche Wohl aller Anwesenden wird hoher Wert gelegt, so werden neben Fleischgerichten gleichzeitig vegetarische und vegane Optionen im Ern├Ąhrungsangebot vor Ort vertreten sein. Vorbei sind zudem die Zeiten von „Duschen ist kein Metal!“. Auf dem Gel├Ąnde stehen ausschlie├člich Dusch- und Sanit├Ąrcontainer statt Chemietoiletten. Diese sind selbstverst├Ąndlich mit Rollstuhlrampen ausgestattet, und ebenfalls gibt es einen separaten Einlass f├╝r mobilit├Ątseingeschr├Ąnkte Besucher, die sich in Halen zu 100% willkommen f├╝hlen sollen.

Michael Fischer, der B├╝rgermeister von Emstek, fasst zusammen: „Das HELL OVER HALEN ist ein gro├čer Gewinn f├╝r die regionale Musikkultur im Oldenburger M├╝nsterland. Als B├╝rgermeister und absoluter Metalfan bin ich sehr stolz, ein solches Festival in unserer Gemeinde zu haben!“

Und Pressesprecher Stefan Klein f├╝gt hinzu: „Unser Verein besteht mittlerweile aus mehr als 70 Metalheads, die ├╝ber ganz Deutschland verteilt sind. Jeder, der Lust hat, kann bei uns Mitglied werden und uns bei der Planung und Durchf├╝hrung des Festivals unterst├╝tzen. Infos dazu gibt es nat├╝rlich ganz einfach auf unserer Homepage.“

HELL OVER HALEN
04.-06.05.2023
Lether Weg – Alter Lether Weg, 49685 Emstek
What3Words-Adresse: erwirkt.einiges.aufgel├Âst